Die Geschichte der 5. Panzer-Division 1939 - 1945

99.00 Verfügbar

Herausgegeben von der Gemeinschaft der angehörigen der ehemaligen 5. Panzerdivision Walhalla u. Praetoria Verlag KG Georg Zwickenpflug Regensburg 1978 Edler olivgrüner Leineneinband Gold geprägt. Das Buch ist rekonstr. Zustand TOP minimale Gebrauchsspuren, 482 Seiten, 22 x 30,5 cm Inhalt: Ein Wort zur Übernahme der Tradition der alten 5. Panzerdivision durch die neue 5. Panzerdivision 1978 Dank an die Mitarbeiter Vorwort Ehrenhain in Munster (Lager) Die Stadtwappen unserer Garnisonstädte Anfang und Tag der Aufstellung Der Polenfeldzug (September 1939) Nach dem Sieg über Polen Der Frankreichfeldzug Der Balkanfeldzug Der Russlandfeldzug Anlagen: Gefechtskalender Auszeichnungen Träger des Ritterkreuzes und seiner Stufen, einschließlich der Verleihungen vor oder nach der Zugehörigkeit zur Division Träger des Deutschen Kreuzes Träger der „Ehrenblatt"-Spange Eisernes Kreuz und Kriegsverdienstkreuz in zahlenmäßiger Übersicht Quellen Abkürzungen Personenregister Schreiben und Karten aus der Kriegszeit „Der Verfasser dieser Divisionsgeschichte war der I a der Division von September 1943 bis August 1944. man spürt vom Beginn des Buches an, wie sehr sein Herz an der Truppe, am Kämpfer in vorderster Linie hängt. Immer wieder versucht er, ihn durch persönliche Tagebücher, Briefe oder Berichte selbst zu Worte kommen zu lassen. Dadurch wird – neben aller nüchterner Schilderung – das Bild der Front lebendig gezeichnet. Der Ablauf der Geschichte der Division wird an entscheidenden Abschnitten in den größeren Rahmen des Geschehens gestellt. Hierdurch kommen die bei vielen Gelegenheiten aufgetretenen Spannungen zwischen der Division und den vorgesetzten Dienststellen zu Tage. Der Verfasser versucht mit Verantwortungsbewusstsein, beide Seiten darzustellen und beiden Seiten gerecht zu werden. Besonders dramatisch wird das am Ende des Krieges in Ostpreußen deutlich. Der Divisionsführer stellt, als der Kampf mit dem Rücken am Wasser aussichtslos wird, den Regimenten und Bataillonen das Handeln frei. Er entscheidet sich gegen die undurchführbaren Angriffsbefehle der Vorgesetzten. Er will dem Einzelnen die Entscheidung über Kampf bis zum Untergang oder Kapitulation selbst überlassen. Durch die Angabe der Verluste an harten Gefechtstagen sollen die Leiden, die Opfer und die schwere Pflicht des Soldaten herausgestellt werden. Dies ist ein neuer Beitrag zur Geschichte des 2. Weltkrieges." Ein hoch gehandeltes Buch über die Geschichte der 5. Panzerdivision !!!

Die Geschichte der 5. Panzer-Division 1939              -              1945