KTB der "Gneisenau - Division" des WK XI (Division- Denecke). 549. VGD.

98 Verfügbar

Kriegstagebuch der “Division Denecke” (aufgestellt im Januar 1945 ursprünglich als “Gneisenau- Verbände” des Wehrkreises XI aus den Ersatztruppen der Division Nr. 471). Am 9.10.1944 in 549. Volks-Grenadier-Division umbenannt. Die Division führte während des Einsatzes im Raum Stettin (Mitte März 1945) einen Igel als Kennzeichen und als „Igel- Division“ bezeichnet wurde. Das Kriegstagebuch bezieht sich auf die Zeit vom 24.1.1945 - 20.3.1945 Dieser Bearbeitung des Kriegstagebuches haben zu Grunde gelegt: Für die Zeit vom 24.1. bis 1.3. enthaltende Notizen zum Entwurf. Sie wurden weitest möglich im Wort -laut übernommen, soweit zum Verständnis nötig, aus persönlichem Wissen ergänzt und durch eine Anzahl teils kritischer, teils erläutender „Bemerkungen“ erweitert. Für die Zeit vom 2.3. bis 20.3. die erhaltenden Durchschläge der „Tagesmeldungen“ der Division. Sie sind als Anlage im Original- Wortlaut beigefügt. Das Kriegstagebuch berichtet über die Kämpfe um den Brückenkopf Stettin, Festung „Schneidemühl“, Märkisch- Friedland, Stargrad, Pyritz, Madü- See, Plöne- See, Bahn, Friedrichsthal, Gebersdorf, Kunow, Bad Schönfliess, Fiddichow, Sabow, Isinger, Greifenhagen, Kunow, Groß Rischow, Oder- Reglitz- Brückenkopf, Hökendorf, Schwedt, Kladow, Schwochow, Horst, Möllendorf u. v. m. Folgende Einheiten werden bei den Kämpfen erwähnt: 9. Fallschirmjäger- Division, 4. SS Polizei Division, 10. SS Panzer Division „Hohenstaufen, Volksartillerie Korps 406, Jagdpanzer Abteilung 6 (Hetzer), SS Sanitäts- Ersatz Bataillon, Polizei Wach Bataillon II, Panzer Division „Holstein“, M- Bataillon 1453 und 1454, „Grenadier- Regiment Pommern I“ und II, 25. Panzer Division, 281. ID, Volkssturm- Bataillon„Kurhessen“, Volkssturm- Bataillon „Hamburg“ u. v. m. A4, gebundene Ausgabe, 189 Seiten mit Stellenbesetzung.

KTB der "Gneisenau - Division" des WK XI              (Division- Denecke).              549. VGD.