Unteroffizier 60. Inf.Div (mot)Erinnerungen eines Danziger Bowke

10 Verfügbar

Biografie, 140 S., Arthur Krüger wurde 1920 in Danzig geboren. Sein Vater war im I. WK bei den Danziger Husaren. Arthur hat in einzelnen Episoden die Geschichte seines Lebens von der Kindheit in Danzig-Langfuhr, dem freiwilligen Eintritt in die Wehrmacht 1938 in Insterburg sowie seine Kriegserlebnisse, Ausbruch des Krieges bei der Kampfgruppe Eberhard und später bei der Danziger 60 I.D., die in Stalingrad vernichtet wurde. Nur durch Glück konnte er den Kessel kurz vorher verlassen und war später in Italien und bei Kriegende erneut im Osten. In einzelnen Episoden berichtet dieser in seiner sehr persönlichen Art über die Kindheit in seiner Heimatstadt Danzig bis zu seinem Eintritt als Freiwilliger in ein Polizei- Regiment und dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges. Mit seiner Einheit wurde er an verschiedenen Kriegsschauplätzen in Frankreich, Polen, auf dem Balkan, in Italien und Russland eingesetzt. Durch seine Verwundung entgeht er mit Glück der Vernichtung seiner Division in Stalingrad. Seine Schilderungen des Kriegsgeschehens sind zunächst geprägt durch den damaligen Pathos, Volk und Vaterland im Krieg zu verteidigen. So war er fast enttäuscht, zu spät zu den Kämpfen nach Bulgarien oder nach Stalingrad zu kommen.

Unteroffizier 60. Inf.Div (mot)Erinnerungen              eines Danziger Bowke