Zwei Spätsommer vor Leningrad - Schützen-Regiment 25 (später Panzergrenadier-Regiment 25) innerhalb der 12. Panzerdivision

69.00 Verfügbar

Zwei Spätsommer vor Leningrad von Hans-Heinrich Sasse, Books on Demand 2005, 580 Seiten, 46 s/w - Abb., Gefechtsskizzen, Karten, gebunden Softcover, Ecken/Kanten leicht bestoßen, feste Bindung, ansonsten guter Zustand. In diesem Kriegstagebuch geht es um das pommersche Schützen-Regiment 25 (später Panzergrenadier-Regiment 25) innerhalb der 12. Panzerdivision der ehem. Wehrmacht, eingesetzt im Nordabschnitt der Ostfront gegen Leningrad. Eindringlich berichtet der Autor von den Kämpfen der 12. PD an der Ostfront und der 21. PD in der Normandie. Mit seiner Kompanie erlebte er im Juni/Juli 1941 beim Vormarsch u. im August vor Leningrad in verlustreichen Gefechten das Grauen des Krieges. Winterkrieg 1942 am Wolchow, Einsätze im August-Oktober 1942 an der Newa östl. Leningrad, erbitterte Kämpfe um Gaitolowo, immer steht die 12. PD an Brennpunkten im Einsatz. Winter 1942/43 Abwehrkämpfe bei Rshew. April 1943 nach Potsdam versetzt. September 1943 zur 21. PD nach Frankreich. Juni 1944 Kämpfe an der Invasionsfront bei Caen. September 1944 Ausbilder im Ersatzheer. Miniauflage TOP-Rarität

Zwei Spätsommer vor Leningrad - Schützen-Regiment 25 (später Panzergrenadier-Regiment 25) innerhalb der 12. Panzerdivision